Ina Jankovic
zurück    |    mein diplom

Mitglied im SV, DVG und PSK.

Als aktive Hundesportlerin bildete ich meinen Schäferhund  Arko von der Müllerin zu einem braven, folgsamen Familienhund mit Begleithund-, Schutzhundprüfungen I, II, III und I PO III (heute VPG genannt) aus.

Auch meine Hündin Lena vom Schloß Winnenthal erarbeitete sich voller Freude diese Ausbildungskennzeichen und startete mit mir erfolgreich bei den Kreismeisterschaften.

Ehrenamtlich arbeitete ich in verschiedenen Vereinen und führte dort in den 90iger Jahren die Erziehungskurse für Nichtmitglieder nach dem Augsburger Modell ein.

1996 eröffnete ich meine eigene kleine Hundeschule.

Viele meiner vierbeinigen Schüler gingen mit Frauchen oder Herrchen zur Begleithundprüfung oder erlangten den behördlich anerkannten Hundeführerschein.

Die Arbeit und das Training mit den Hunden sehe ich nicht als Beruf, sondern als Berufung an.

Ständige Fortbildung ist für mich selbstverständlich.

Aus diesem Grund studierte ich Verhaltenstherapie/Psychologie Tiere mit den Schwerpunkten Hunde und bestand die Diplomprüfung mit ausgezeichnetem Erfolg zur

"Verhaltenstherapeutin für Tiere"

Ganz besonders nach der Hundeverordnung schießen die Hundeschulen wie Pilze aus dem Boden.

Jeder darf sich ohne Nachweis einer Qualifikation Tiertherapeut, Hundetrainer usw. nennen.

Wenn ich sehe ,dass diese "Verhaltenstherapeuten" (schwarze Schafe) es auch noch als ihren  Beruf  deklarieren und ausüben, dann bin ich stolz darauf, mein Handwerk unter sehr guten Lehrern von der Pike auf  gelernt, und ein erfolgreiches Studium absolviert zu haben.